Vorstellung

Das Institut für Fertigungstechnologie keramischer Bauteile ist eine völlige Neugründung der Universität Stuttgart und hat 1995 innerhalb der Fakultät Konstruktion und Fertigungstechnik seine Arbeit aufgenommen.

Das Institut vertritt das Gebiet der Fertigungstechnologie keramischer Bauteile und Verbundwerkstoffe sowie die Werkstofftechnologie in der Fertigung. Diese Forschungsrichtung stellt einen Brückenschlag von der modernen Werkstoffwissenschaft und Verfahrenstechnik zur Fertigungstechnologie mit neuen Werkstoffen dar.

Die Forschungsarbeiten des Instituts sind darauf ausgerichtet, durch eine materialgerechte Konstruktions- und Fertigungstechnik zu wirtschaftlich effizienten und ökologisch fortschrittlichen neuen Systemen im Maschinen- und Anlagenbau zu gelangen.

Die Entwicklung und der Einsatz neuer Werkstoffe für umwelttechnische Innovationen nimmt am Institut inzwischen einen hohen Stellenwert ein und ist Gegenstand mehrerer vom BMBF geförderter Verbundforschungsprojekte.

Das Institut gliedert sich in vier Abteilungen:

Dieser Flyer informiert über die wichtigsten Arbeitsschwerpunkte des IFKB.

Die vorliegenden Internet-Seiten geben einen Einblick in einige der aktuellen Institutsaktivitäten auf dem Gebiet der Oberflächentechnik. Neben den öffentlich geförderten Verbundprojekten bestehen zahlreiche bilaterale F&E-Projekte mit Industriepartnern. Wir hoffen, mit diesen Seiten Ihre Neugier geweckt zu haben.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen und Anregungen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.