Abteilung Oberflächentechnik und Schichtverbunde

Suspensionspritzen (HVSFS)

High Velocity Oxy-Fuel Suspension Flame Spraying macht das thermische Spritzen von sub-micrometer Primärpartikeln möglich und ist somit eine konsequente Erweiterung des HVOF Verfahren. Die hohen Partikelsgeschwindigkeiten beim HVFSF erlauben es sehr Dichte Schichten aufzubringen.

Das thermische Spritzen von Suspensionen mit Pulvern im Submikron- und Nano-Bereich erlaubt die Herstellung dünner (10-50 µm) und fein strukturierter Beschichtungen. Um dichte und gut haftende Beschichtungen zu erzielen, wird vorwiegend Hochgeschwindigkeits-Suspensionsflammspritzen (HVSFS) gewählt, während Suspensionsplasmaspitzen (SPS) Beschichtungen mit höherer Porosität oder sogar kontrolliert kolumnaren Strukturen, z.B. für Wärmedämmschichten, ermöglicht.

 (c) IFKB - Universität Stuttgart
Modifizierter Brenner für das Hochgeschwindigkeitssuspensionsflammspritzen

Ihre Ansprechpartner

Matthias Blum
Dipl.–Ing.

Matthias Blum

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang