Spritzen von metallischen Suspensionen

Abteilung Oberflächentechnik und Schichtverbunde

Das thermische Spritzen von Metallen erlaubt eine gezielte Einstellung des Oxidanteils und damit des Wiederstandes einer Schicht.

Metallische Beschichtungen spielen in verschiedenen Industrien eine bedeutende Rolle als elektrische Kontakte, antibakterielle Beschichtungen in medizinischen Anwendungen oder als elektrische Heizelemente. Aufgrund der hohen Materialkosten einiger Metalle konzentrieren sich aktuelle Forschungsaktivitäten auf Hochgeschwindigkeits-Suspensionsflammspritzen (HVSFS) auf die Herstellung dünner, funktioneller und kosteneffizienter Beschichtungen. Dies beinhaltet die Herstellung von Suspensionen, die für den Prozess in Bezug auf Stabilität und rheologische Eigenschaften geeignet sind, sowie die Entwicklung eines stabilen Beschichtungsprozesses.

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Matthias Blum

Matthias Blum

Dipl.–Ing.

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt Andreas Killinger

Andreas Killinger

apl. Prof. Dr. rer. nat.

Kommissarischer Institutsleiter
Abteilungsleiter Oberflächentechnik und Schichtverbunde

Zum Seitenanfang